Wandlung

 

Über Nacht weise, glücklich und gesund zu werden,

ist noch keinem gelungen.

Aber jeden Tag einen Schritt weiter zu kommen,

ist ein schönes Ziel.

 

Wer wir sind und was wir tun

Der Fachdienst besteht derzeit aus drei PsychologInnen, die bereichsspezifisch und bedarfsorientiert arbeiten. Er unterstützt die fachliche Arbeit der stationären Wohngruppen, des Betreuten Wohnens, der Produktionsschule durch das Einbringen spezifischer Fachkenntnisse und ergänzender Angebote.

Die Unterstützung durch den Fachdienst kann sowohl von den jungen Menschen, den Müttern, als auch von allen Mitarbeitenden genutzt werden.

Bei gegebenen Bedarf bzw. in Abhängigkeit von der individuellen Fragestellung werden Gesprächsangebote gemacht bzw. unterschiedliche psychotherapeutische Methoden eingesetzt.

Der gemeinsame Auftrag besteht in der Gestaltung einer Lebenswelt, die es jungen Menschen ermöglicht, eine sinnvolle Orientierung zu finden, um ihre individuellen Lebensziele zu entwickeln und umzusetzen.

Unsere Aufgaben beinhalten:

Mit den Bereichsleitungen:

  • Beratung bei Aufnahmeanfragen
  • Gemeinsame Ausgestaltung der Teamentwicklung

 

Mit den Teams:

  • Fallbesprechungen
  • Einzelberatungen
  • Supervision

 

Mit den Wohngruppen:

  • Themenspezifische Gruppenangebote
  • Unterstützung in krisenhaften gruppendynamischen Prozessen

 

Mit den Jugendlichen und jungen Müttern:

  • Einzelberatung und -therapie
  • Unterstützung in Krisenzeiten
  • Biographiearbeit
  • Unterstützung bei der Suche nach externen psychotherapeutischen Angeboten sowohl im ambulanten wie auch im stationären Bereich

 

Bereichsübergreifend:

  • Interne Fortbildung
  • Konzepterstellung
  • Entspannungsangebote

Methoden

Die berateorischen und therapeutischen Methoden ergeben sich schwerpunktmäßig aus einer systemisch orientierten Grundhaltung heraus, integrieren aber auch Methoden aus der

  • Verhaltenstherapie
  • Transaktionsanalyse
  • Gestalttherapie und
  • Konzentrativen Bewegungstherapie

Mit jeder Jugendlichen und jeder jungen Mutter findet zunächst ein verbindlicher Einzeltermin statt, weitere Angebote können sich aus den individuellen Bedürfnissen und Aufträgen der Jugendlichen bzw. der jungen Mutter ergeben und können dann als individuelle Zusatzleistung, nach Absprache im Hilfeplan, angeboten werden.

Die Themen in Beratung und Therapie sind vielfältig und reichen von A wie Aggressionen über L wie Lernstrategien bis Z wie Zeitmanagement.

Ansprechpartnerinnen des Fachdienstes

für die Mädchengruppen

Dipl.-Psychologin Cornelia Jagow
Tel.: 0721 / 7082-28 

 

für Mutter&Kind, Betreute Wohnformen und Produktionsschule

Dipl.-Psychologin Mirjam Gawlik

Tel.: 0721 / 7082-15

 

für Grupppe Fenrir (männliche Jugendliche)

Dipl.-Psychologe Thorsten Möhle

Tel.: 0721 / 8198638